Wörterbuch

Kinderbeistand

Wenn das Pflegschaftsgericht über Obsorge oder Besuchsrecht entscheiden muss, ist es verpflichtet, auch zu hören, wie es dem Kind geht, was es möchte und wie es sich seine Zukunft vorstellt. Um Belastungen in dieser sehr schwierigen Zeit möglichst zu verringern, kann für das Kind ein Kinderbeistand vom Gericht bestellt werden.

Der Kinderbeistand ist eine Begleitung für das Kind, der dafür sorgt, dass die Interessen der Kinder gewahrt werden, wenn sich die Eltern zanken. Er informiert das Kind und vertritt dessen Anliegen und Rechte. Er ist ein persönlicher Ansprechpartner für das Kind, er kann das Kind zu Gerichtsterminen begleiten und soll ihm vor allem das belastende Gefühl nehmen, für die Situation verantwortlich zu sein.


Land NÖ GS5 Richtlinie

Diese Richtlinie des Land NÖ betrifft Wohnen für Menschen mit Behinderung


MMP: Mototherapie – Motopädagogik – Psychomotorik

…ist ein bewegungstherapeutischer Ansatz, der verschiedene theoretische Zugänge zu einem Förderkonzept verbindet, das je nach Bedarf individuell eingesetzt wird. Üblicherweise ist MMP ein Gruppenangebot, da die soziale Komponente ein wesentlicher Bestandteil der Therapie ist. Kennzeichnend ist auch ein strukturierter Ablauf der Therapieeinheit, der viel Raum für Interaktion und Stärkung der Persönlichkeit bietet.


Montessori Pädagogik

…wird von dem Gedanken getragen, dass das Kind bei entsprechendem Angebot in einer unterstützenden Umwelt in der Lage ist, seine Fähigkeiten selbsttätig zu entwickeln. Dem Kind wird eine seinen Bedürfnissen entsprechende vorbereitete Umgebung geboten, die es ihm ermöglicht, durch aktives Tun zu lernen und sich zu entwickeln. Dafür entwickelte Maria Montessori Arbeitsmaterialien zu den Bereichen Sinne, Übungen des täglichen Lebens, Sprache, Mathematik und Naturwissenschaften („Kosmische Erziehung“)


Psychoanalytisch pädagogische Erziehungsberatung

…setzt bei Erziehungsfragen und Erziehungsproblemen jeglicher Art im Alltag an. Sie hilft bei Fragen zu Schulschwierigkeiten, unterschiedlichen Symptomen (Kontaktschwierigkeiten, Ängste, Wutausbrüche, Bettnässen etc.) sowie bei familiären Belastungen (Scheidung, Todesfall etc.).

Beratung und Begleitung bedeutet das gemeinsame Erarbeiten von Problemlösungen auf der Basis fundierten Verstehens. Dies beinhaltet das Verstehen der Hintergründe für die Probleme, das Verhalten oder die Symptome des Kindes. So können Wege gefunden werden, die freudvolle Beziehung zum Kind wieder herzustellen.


Teschler Lernförderung

gezielte Förderung der Lernfähigkeit von Kindern und Jugendlichen, zur Verbesserung des Lernens ebenso wie der Überwindung von Hemmnissen, die dem erfolgreichen Lernen im Wege stehen, individuellen Förderung jenseits standardisierter Förderprogramme


Unterstützte Kommunikation

Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die noch nicht oder nicht mehr sprechen können, Unterstützung die individuell auf die besondere Situation dieses Menschen abgestimmt ist und ihm dazu verhilft, aktiv Kommunikationserfahrungen zu machen


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken